DIE RHEINPFALZ – Meine Pfalz-to-go Kampagne

Die Rheinpfalz Headermotiv
  • Leistung Konzeption, Aufbau und Betreuung der kompletten Online-Kampagne: für alle Devices sowie von Adwords und Facebook-Anzeigen; Layout des Mailings, Konzeption und Gestaltung von Anzeigen

Druckfrisch seit mehr als 70 Jahren: DIE RHEINPFALZ ist - mit einer verkauften Auflage von knapp 230.000 Exemplaren die größte Tageszeitung der Pfalz. Etwa 93 % der Leser sind Abonnenten. Bereits seit 1945 behauptet sich das traditionsreiche Blatt erfolgreich am Markt und versorgt seine Leser mit den neusten lokalen und regionalen Neuigkeiten sowie mit den Nachrichten aus aller Welt.

Nachrichten auch ohne Papier auf dem Schirm: Wie überall im Verlagswesen, stagnierte der Verkauf der gedruckten Auflage in den vergangenen Jahren. Im digitalen Zeitalter müssen deshalb erfolgversprechende Strategien und Maßnahmen gefunden werden, um die Zeitung auch mit den Online-Kommunikationswegen zu verknüpfen und über diese Vertriebswege vor allem die junge Leserschaft zeitgemäß zu erreichen und neue Leser für die Pfälzer Zeitung zu begeistern.

Frisch aufgebrüht wie ein Coffee-to-go

Überzeugend auf den ersten Blick - Das Grundlayout

Das Tablet als Anwendungsplattform für die „Zeitung 2.0“ dient als Gestaltungsrahmen für die Anzeige in der „klassischen Tageszeitung“. So wird eine direkte Brücke vom digitalen zum analogen Bereich gebaut. Dasselbe gilt für den Zeitungsabriss der auf dem Tablet die Headline transportiert. Diese steht zwar auf dem digitalen Medium, hat aber die Optik der Print-Ausgabe.

Zentrales Bildmotiv der Anzeige ist ein Testimonial der Zielgruppe, welches die digitale Zeitung liest. Abgerundet wird die Anzeige durch die übersichtliche Darstellung des Angebots. Dabei werden die verschiedenen Endgeräte abgebildet und das Angebot - der günstige Preis - rückt im roten Störer durch die perspektivische Anordnung vor den digitalen Devices direkt ins Auge des Betrachters. Der Rheinpfalz-App-Button verankert die Tageszeitung nochmals in der digitalen Ebene.

Auf einen Klick sichtbar im Netz

Adwords – gesucht und gefunden

Sucht der Kunde über google nach einer Zeitung, einem Abo oder ähnlichen Inhalten, die z. B. „pfalz-relevant“ sind, so muss er dabei auch möglichst auffällig auf DIE RHEINPFALZ hingewiesen werden. Das erreichen effektive Adwords, welche es schaffen a) die Zeitung prominent zu platzieren und b) den Betrachter mit relevanten „Keywords“ zum Anklicken der Anzeige zu bringen.

 

Facebook-Anzeigen als Türöffner

Social Media ist Treffpunkt, Unterhaltungsplattform und Nachrichten-Quelle für zahlreiche, digital affine User. Dort werden Trends geboren und Nachrichten diskutiert. Facebook ist schnell und wuchtig. Da darf die Tageszeitung natürlich nicht fehlen. Mit gezielten Facebook-Anzeigen, interessanten Inhalten und effektiven Call-to-Action-Elementen gelingt es, Interessenten auf die zentrale RHEINPFALZ Landingpage zu lotsen. Wird dieser erste Schritt bewältigt, steigen die Chancen auf einen Abschluss enorm.

 
 

Landen und bei der Rheinpfalz „einchecken“

Die Landingpage ist die zentrale digitale Anlaufstelle zur Rheinpfalz. Ob über Google-Adwords, über die direkte Eingabe der Domain „pfalz-to-go“ oder das Anklicken von Bannern. Der Interessent wird auf der zentralen Landing-Page empfangen. Unabhängig davon, ob er schon klassischer Abonnent, Neuleser oder bereits Nutzer des Online-Angebots ist. Ausgangspunkt und Verteiler aller Aktionen ist die übersichtliche Landingpage. Das funktioniert aber nur dann, wenn die Seite abschlussorientiert ist, sprich der User ganz zielgerichtet und ohne große Ablenkung zum Abschluss geführt wird.

Selbstverständlich muss die Seite einfach und übersichtlich für alle vorstellbaren Geräte sein. Das heißt, ganz egal, ob der User per Laptop, Smartphone oder Tablet auf die Seite klickt, sie muss einwandfrei angezeigt werden. Dafür sorgt das Responsive Design, welches die Oberfläche exakt an das benutzte Gerät ausrichtet. Je einfacher und bequemer es für den User ist, desto eher ist er auch bereit, ein digitales Abo zu kaufen. Und das ist schließlich Ziel der gesamten Kampagne.

 

Verkosten und für schmackhaft befinden.

Kleines Häppchen – große Wirkung - Es ist, wie in der Küche oder beim Einkaufen auf dem Wochenmarkt. Ein unkompliziertes und unverbindliches Probierhäppchen kann schnell zum Kauf eines ganzen Pakets führen. Genauso machen wir es mit der Zeitung. Dafür benötigen wir keine Marktschreier, sondern eine attraktiv gestaltete Postwurfsendung im Briefkasten. Und zwar genau in den Briefkästen der Menschen, die noch kein Rheinpfalz-Abo besitzen. Mit nur einem 1,- kann die RHEINPFALZ online probiert werden. Das ist so günstig, dass selbst Nichtleser zuschlagen. Und hat der Kunde ein Probe-Abo, so überzeugt ihn guter Journalismus schnell zu mehr.

Gefällt Ihnen das Projekt "Pfalz-to-go" der Rheinpfalz?

Starten Sie Ihre Erfolgskampagne

Als Ihre Werbeagentur gehen wir gemeinsam mit Ihnen effektive Wege für Ihren Unternehmenserfolg.
Offen, direkt und ehrlich – es rechnet sich für Sie. Steigern Sie Ihre Zahlen. Mit uns. Jetzt.

Kostenlose Beratung anfordern